ForumPortal
Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 20. Apr 2018 10:46


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5620

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 3. Okt 2016 23:32 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 82
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Hallo Andreas!

Bitte bitte :mrgreen: Dieses Problem war beim Entwurf des Top-Controllers nicht zu übersehen.

Die bisherige Belegung des 12 poligen war:
1 LT1
2 LT2
3 LT3
4 LT4
5 LT5
6 LT6
7 LT7
8 LT8
9 GND
10 LT9
11 +3,3V
12 GND

Meinst Du jetzt also als neue Belegung:
1 GND
2 LT1
3 LT2
4 LT3
5 LT4
6 LT5
7 LT6
8 LT7
9 LT8
10 GND
11 LT9
12 +3,3V
Und den Stecker so positionieren, dass alte 10polige Bedienplatinen aufgesteckt werden können und die Pins 2 bis 11 benutzen.

Ich finde diese Lösung gut - minimale Änderung und die GNDs weiter verteilt als bisher.

Nur ist dann nicht beidseitig ganz außen GND. Finde ich nicht weiter dramatisch. Oder meintest Du eine andere Lösung?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 10. Jan 2017 23:34 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 82
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
So schaut es inzwischen aus:

Bild

Bild

Das Gerät ist ein Stapel aus 3 Platinen.
Oben der LPC1115 top-controller:
  • allgemein verwendbar
  • vollständig SMD bestückt (bis auf Steckverbinder und Drossel)
  • bestückbar mit 8 Tastern & 8 LEDs für Handbedienung und Anzeige der Zustände
  • 2 Bestückmöglichkeiten für Programmiertaster & -LED

Darunter eine von mir "out6-cs-ctrl" getaufte Platine mit Messschaltungen und Ladeschaltung für die dicken Elkos.
Als unterstes die bistabilen Relais, Ansteuerung & Schraubklemmen: "out6-cs-bot"

Eine Besonderheit ist der mechanische Aufbau: Der top-controller wird mit 4 Haltern auf der mittleren Platine befestigt. Die Halter sind ein SLS 3D-Druck. Durch einen Rastmechanismus kann man die Platinen recht einfach einrasten und auch trennen. Unten dienen die Halter gleichzeitig als Abstandshalter zu den Relais. Damit ist der Platinenstapel ein kompakter Aufbau.

Bild

Und so wird das dann geschlossen aussehen - so ähnlich, das Gehäuse nicht nicht fertig bearbeitet. Durch die reine SMD-Bestückung des Top-Controllers gucken keine LEDs oben raus, jedoch kann man mit kleinen Lichtleitern den gleichen Effekt erzielen (siehe oben links). Unten links auf der Frontplatte ist ein kleines Betätigungsloch für den Programmiertaster, dieser sitzt versenkt.
Für den KNX-Steckverbinder habe ich ebenfalls einen 3D-Druck ausprobiert. Die Platine erlaubt aber auch eine konventielle Schraubklemme.

Der mechanische Aufbau ist damit im Grunde fertig. Im Moment gibt es noch ein paar kleine Unschönheiten, die sich aber beseitigen lassen.

Diese Version hat noch keinen Strom gesehen, das ist nun der nächste Schritt.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 10. Jan 2017 23:37 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 266
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: männlich
Sieht schon super aus 8-)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017 00:32 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 82
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Soooo - ich habe jetzt mal die Daten nach GitHub hochgespielt. In software-arm-incubation konnte ich selber Mergen, doch in harware-incubation habe ich anscheinend nicht die Rechte dafür.

Kann das bitte jemand mit den entsprechenden Rechten übernehmen? Danke!
https://github.com/selfbus/hardware-incubation/pull/4

Momentan bin ich noch an Messungen dran. Ich rätsel über unerwartete Änderungen der Strommessgenauigkeit im Vergleich zum Testsystem. Nicht das es noch am Analog-Mux liegt, den hatte ich in Hoffnung auf bessere Beschaffbarkeit ausgetauscht. Vielleicht ist es aber auch noch etwas ganz anderes.

Eine andere Erkenntniss bisher: Bestellst du in China Platinen mit 70µm Kupferauflage, kannst du anschließend rumrätseln, was sie dir geliefert haben. Der Temperaturanstieg unter Last spricht eher für ganz profane 35µm.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017 08:52 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 266
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: männlich
Merged.

Und bei der Gelegenheit habe ich dich gleich für das hardware-incubation Repository berechtigt.
Ich habe deine Pull Requests schon mitbekommen, aber leider übersehen dass der für hardware-incubation
nicht von dir gemerged wurde...


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017 15:35 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 601
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Fori, das mit den 70µ/35µ ist mir auch schon passiert, schlimmer noch sie behaupten stur es wären 70. Ich habe nur mit schieblehre gemessen, Die Unterschiede adieren sich auf beiden Seiten dann ist es feststellbar. Zudem hab ich mit 20A eine Referenzmessung an U Leiterbahn durchgeführt, ergab die doppelte Spannung--> Beschiss, egal ob bei uns was abbrennt oder nicht!!!

_________________
liebe Grüße
Andreas


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 13. Sep 2017 21:00 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 82
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Hallo,

nachdem ich mit dem Projekt soweit durch bin, habe ich das Gerät und seinen Nachbau im Wiki beschrieben:

6fach strommessender Binärausgang 230V 16A

Die Beschreibung ist ein bischen länglich geworden. Es gibt beim Nachbau halt diverse Punkte zu beachten. Meint ihr, das ist so verständlich?

Mit meinen Tests bin ich soweit fertig.

Bevor das Gerät für den allgemeinen Einsatz freigegeben wird, wären vermutlich weitere Tests, besonders von anderen Testern sinnvoll. Praktischen Einsatz wird es bei mir leider vorerst nicht geben - gibt halt noch keine eigenen vier Wände :roll:

Ich hätte noch unbestückte Platinen übrig. Irgendjemand Interesse?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 16. Sep 2017 10:11 

Registriert: 09.2015
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Florian,
mit der Entwicklung hast du ja wirklich lange durchgehalten. Man sieht das da ne Menge Arbeit drinsteckt.
Schön, daß das Projekt fertig geworden ist und du es so gut dokumentiert hast. Respekt!
Ich würde gerne 2 Sätze Platinen nehmen und den Aktor dann mal bei mir in der Verteilung testen.

Gruß Uwe


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 16. Sep 2017 12:24 

Registriert: 07.2014
Beiträge: 15
Geschlecht: nicht angegeben
Florian, very nice build!

Can you tell/show something regarding ETS5 integration of the device?
I'm interested in 2 sets of circuit boards as well, do you have any spare 3D printed parts too?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strommessender Schaltaktor
BeitragVerfasst: 16. Sep 2017 13:00 

Registriert: 07.2013
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Florian,
ich würde auch gerne 2 Sätze LP's nehmen und den Aktor dann mit testen!
Gruß
Gerhard


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker