ForumPortal
Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 14. Nov 2018 10:55


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1609

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ARM mit external OSC
BeitragVerfasst: 16. Dez 2015 23:09 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 93
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Hat mal einer einen Link auf die Schaltung mit Layout, bei der die Probleme mit dem Quarz ursprünglich aufgetreten sind? Ich finde auf die Schnelle nur die Versionen mit externem Oszillator.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARM mit external OSC
BeitragVerfasst: 17. Dez 2015 08:44 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 617
Geschlecht: nicht angegeben
Das war bei den alten P89 LPC 922 so...

_________________
liebe Grüße
Andreas


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARM mit external OSC
BeitragVerfasst: 27. Jan 2016 08:37 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 160
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Da ich selbst (und scheinbar hier auch sonst niemand) die passende Ausrüstung zum Messen zur Verfügung hat, habe ich letzte Woche ein TS-ARM einem Kollegen mitgegeben, der in einem Partnerunternehmen von uns in der Elektronikentwicklung arbeitet und selbst aus der Hochfrequenztechnik kommt. Hier das Ergebnis zusammengefasst:

  • Er hat (unabhängig von den Erfahrungen mit dem LPC) vor Instabilitäten bei Verwendung eines einfachen Quarzes gewarnt und angemerkt, dass der Oszillator deutlich robuster sein sollte.
  • Die waveform am XTALIN-Pin des uC zeigt keinerlei Begrenzung oder Verzerrung. Da gehen wirklich 3.3V rein. Das bedeutet, dass der Pin nicht intern mit Dioden gegen eine 1.8V Referenzspannung geschützt ist, sondern das Signal wahrscheinlich direkt auf einen ungeschützten, analogen Verstärkereingang geht.
  • Es dient also garantiert der Lebensdauer, wenn man sich an die Herstellerangaben hält. Ein kapazitiver 5:1 Spannungsteiler (Ci=100 pF, Cg=470pF, ergibt 0.58V Rechteckpegel bei 3.3V Oszillatorspannung), wie er auch im Datenblatt vorgeschlagen ist, wäre wohl die beste Lösung.

Soweit seine Anmerkungen zu dem Thema.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ARM mit external OSC
BeitragVerfasst: 22. Jun 2016 11:20 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 160
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Update: Eine Messung auf der TS-ARM 3.07 mit kapazitivem Spannungsteiler (100p/220p) ergibt am Eingang des Microcontrollers ein schönes Signal zwischen 0.3V und 1.3V. Damit sind wir voll in den Specs, die eine Maximalspannung von 1.8V und eine Amplitude zwischen 0.2V und 1.0V RMS (= Rechteckamplitude zwischen 0.28V und 1.4V) angeben.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker