ForumPortal
Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018 13:58


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 521

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018 20:17 

Registriert: 09.2015
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich habe mal das Projekt "software-arm-incubation\sensors\binary-inputs\in16-bim112" etwas erweitert und an die TS-ARM angepasst.
Per Compileroption können jetzt folgende Applikationen übersetzt werden:
-DBI16 --> Binäreingang 16fach
-DBI8 --> Binäreingang 8fach
-DBI4 --> Binäreingang 4fach
-DTI6L --> Tasterinterface mit LED 6fach
-DTI4L --> Tasterinterface mit LED 4fach
-DTI2L --> Tasterinterface mit LED 2fach
-DTI2 --> Tasterinterface 2fach

Mit der Option -DTS_ARM werden die Eingänge der TS-ARM verwendet (Belegung bitte in der config.h nachsehen)
Und mit -DINVERT sind die pull up Widerstände eingeschaltet und die Eingänge schalten nach Masse (wie beim original Tasterinterface)

So grob scheint das alles zu funktionieren. Zum testen würde ich jetzt einige Varianten kompilieren wollen.
Wäre eine Dateibezeichnung a la TI6L_TS_ARM_INV.hex sinvoll?
Sollte man eine Versionsnummer mit im Dateinamen unterbringen?
Wie stellt man es an, das man mehrere Varianten automatisch kompiliert und die alle mit verschiedenen Dateinamen im gleichen Ordner landen?

Gruß
Uwe


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018 20:39 

Registriert: 11.2017
Beiträge: 132
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Uwe,

danke für das Update! Coole Sache!
Ich warte gerade noch auf eine Lieferung aus CN, dann baue ich mir eine TPUART Platine nach Entwurf von Monster50 auf... hoffe, dass ich dann eine zuverlässige Schnittstelle habe. Ansonsten muss ich doch noch eine kaufen. Dann Teste ich deine Entwicklungen auf jeden Fall mal aus. Oder ich habe Glück und die lassen sich auch mit meiner FT1.2 programmieren.

Zur Frage der Namensgebung: ich hab mal angefangen ein einheitliches Schema mir zu überlegen: http://selfbus.myxwiki.org/xwiki/bin/vi ... ventionen/
Ist aber "beta" und bisher nur mein Mist, der sich darin wiederfindet.

Auch habe ich noch keine Abkürzungen für Code-Repos berücksichtigt sondern nur Bezeichnungen für die Dokumentation. Mein Vorschlag:
{Bausteintyp} {Bausteinname} {Prozessorvariante} - {Einbaugröße} - {besondere Eigenschaft} - {Version}

--> Würde also bedeuten (du meintest ein Einbaumodul, oder? Oder ein Hutschienengerät?): Einbaumodul 16fach Binäreingang ARM - v1.0

Wobei mir gerade auffällt, dass die BCU Variante fehlt *kopfkratz*

Gruß
Christian


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018 20:49 

Registriert: 11.2017
Beiträge: 132
Geschlecht: nicht angegeben
Uwe, hast du deine aktuelle .cproject auch comittet?
Ich bekomme folgenden Fehler:

../src/app_in.cpp:14:20: fatal error: app_in.h: No such file or directory

Denke da fehlt ein include...


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018 23:33 

Registriert: 11.2017
Beiträge: 132
Geschlecht: nicht angegeben
Hi Uwe,

zum Generieren mehrerer Verisonen inlusive SW-Version: Ich habe mal meine .cproject ins Git geladen.

Damit werden, wenn man auf "Build Configurations" --> "Build All" geht, schon mal 2 Varianten (nicht in einem Ordner, sondern jeweils in einem eigenen) erzeugt: Release BI16 und Release BI8. In beiden Ordnern findet man je eine .axf, eine .bin und eine .hex.

Letzteres erreicht man übrigens durch die ersten drei Zeilen, die ich in die Post-build steps unter dem Reiter Build Steps eingetragen habe:
Code:
arm-none-eabi-size "${BuildArtifactFileName}"
arm-none-eabi-objcopy -O binary "${BuildArtifactFileName}" "${BuildArtifactFileBaseName}.bin"
arm-none-eabi-objcopy -O ihex ${BuildArtifactFileName} ${BuildArtifactFileBaseName}.hex
# checksum -p ${TargetChip} -d "${BuildArtifactFileBaseName}.bin"
# checksum -p ${TargetChip} -d "${BuildArtifactFileBaseName}.hex"


Damit kann man dann auch per FlashMagic den ARM programmieren.

Den Rest habe ich wie folgt hin bekommen (keine Ahnung, ob das nun recht elegant oder echt mies ist:
1. Neue Konfiguration anlegen, von Release kopiert
2. Build Variablen definieren und auf alle Konfigurationen anwenden (bcu_type) oder je nach Konfiguration anpassen (num_inputs)
Dateianhang:
1_build_vars.JPG
1_build_vars.JPG [ 39.13 KiB | 387-mal betrachtet ]

3. den Namen der erzeugten Datei nicht nach dem Workspace-Verzeichnis benennen, sondern als Kombination meiner Variablen
Dateianhang:
2_artefact_name.JPG
2_artefact_name.JPG [ 46.91 KiB | 387-mal betrachtet ]

4. In den Preprocessor Settiongs die fixen Konstanten rausschmeissen und durch die neuen Build Variablen ersetzen
Dateianhang:
3_preprocessor_settings.JPG
3_preprocessor_settings.JPG [ 69.36 KiB | 387-mal betrachtet ]


Grüße
Christian


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018 21:12 

Registriert: 09.2015
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Christian,

ja ich meine das Einbaumodul TS-ARM.
Die .cprojekt hatte ich eigentlich mit dabei, aber es funktioniert ja jetzt.
Das mit den Variablen und der .hex klappt prima, da habe ich gleich nochmal die Var. "hardware" hinzugefügt,sieht dann so aus: BI8-TS_ARM-BIM112_V1.0.axf
Das ist wichtig, weil ich auch noch eine Variante für 2TE und 4TE Hutschiene erstellen will.
Wenn man jetzt noch die .hex automatisch in einen extra Ordner umbiegen könnte würde ein Build all und dann commit/push reichen.

Gruß
Uwe


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 7. Feb 2018 00:35 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 160
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Hallo Uwe!

Zunächst einmal vielen Dank, dass Du Dich dieses Projektes angenommen hast! Bei mir stand es auch schon ewig auf der Wunschliste, und letztes Wochenende hatte ich auch endlich mal damit angefangen es zu debuggen.

Hast Du die in16-bim112 mal erfolgreich auf einer TS-ARM getestet? Mein Problem damit (und das besteht schon immer, nur hatte ich noch keine Zeit, es näher zu untersuchen) ist, dass ich schon beim Schreiben der physikalischen Adresse in writeUserEeprom() einen fatal error bekomme. Das habe ich eben mit einem frischen git clone von software-arm-lib und software-arm-incubation reproduziert, mit folgenden Änderungen:

- BI16 statt BI8
- sblib statt sblib-cpp (wo auch immer das "-cpp" her kommt?!?)

Funktioniert das bei Dir?

EDIT: Ganz konkret ist in writeUserEeprom() gleich nach dem ersten Schreibversuch die Variable rc == IAP_COMPARE_ERROR.

Viele Grüße,

Hendrik


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 7. Feb 2018 12:07 

Registriert: 09.2015
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Hendrik,

ja ich habe hier eine TS-ARM mit der ich das alles getestet habe. Ich denke ich habe alle Konfigurationen mindestens einmal geflasht und PA&Applikation geladen.
Weiter habe ich alle 16 Eingänge mit verschiedenen Konfugurationen z.B.:
-Schalten steigend/fallend;Umschalten steigend/fallend; Zustand senden; Wert senden steigend/fallend/beide; Zustand mit Einschalt/Ausschaltverzögerung
-Dimmen einflächen/zweiflächen; Jalousie; Szene ohne/mit speichern; Sperrobjekt
-Logikfunktion und/oder mit internen und externen Objekten
-LED Ausgang mit pulsen bei unbekanntem Objektstatus/AnAus invertiert/Blinken bei Ein

Das hat alles zu meiner Zufriedenheit funktioniert. Die SW sollte eigentlich alle Funktionen wie im Handbuch beschrieben unterstützen.

Was noch nicht geht ist das partielle Programmieren aus der ETS, da bekomme ich immer die Fehlermeldung, das die falsche Applikation geladen sei.

Ein Problem mit dem schreiben der PA hatte ich anfangs auch, lag aber wohl nur an der verbogenen Einstellung des progPin in der SW.

sblip-cpp stammt noch aus alten Zeiten vor der Umstellung der sblib, ich hatte das im Projekt aber schon alles berichtigt. Es deutet darauf hin, das du doch nicht das aktuelle Projekt übersetzt?

Gruß
Uwe


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 7. Feb 2018 13:10 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 160
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Hallo Uwe,

ich baue definitiv das richtige Projekt. In 064f508658c1cb2b5cfe450fc1f70eedd7c0d33e (Mon Feb 5 22:18:30 2018) verweist das Projekt immer noch auf sblib-cpp:

Code:
hoeth@rigel:.../software-arm-incubation/sensors/binary-inputs/in16-bim112$ grep -r sblib-cpp .
./.cproject:                                                                    <listOptionValue builtIn="false" value="&quot;${workspace_loc:/sblib-cpp/inc}&quot;"/>
./.project:             <project>sblib-cpp</project>
hoeth@rigel:.../software-arm-incubation/sensors/binary-inputs/in16-bim112$


Was mein Problem mit dem Schreiben der PA betrifft: Ich habe mit bim112-Applikationen schon immer Probleme. Ein Jalousieaktor (LPC1115-4TE controller) braucht manchmal zehn Anläufe, bis ich neue Einstellungen aus der ETS auf den Aktor bekomme, und bim112-Anwendungen auf der TS-ARM habe ich noch nie zum Laufen gebracht. Ich vermute seit gestern Abend aber ein Hardwareproblem, und Deine Aussage, dass es bei Dir läuft, bestätigt das. Ich mache dazu mal einen eigenen Thread auf.

Ciao,

Hendrik

EDIT: Das "bim112 auf TS-ARM habe ich nie zum Laufen gebracht" Problem hat sich gelöst. Wenn ich in LPCXpresso beim Flashen "mass erase" auswähle, wird diese Option kurzerhand ignoriert.


Zuletzt geändert von Hendrik am 25. Feb 2018 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 8. Feb 2018 13:14 

Registriert: 09.2013
Beiträge: 87
Geschlecht: männlich
uwe223 hat geschrieben:
Was noch nicht geht ist das partielle Programmieren aus der ETS, da bekomme ich immer die Fehlermeldung, das die falsche Applikation geladen sei.


Das Verhalten kenne ich aber von einigen offiziellen Geräten (ABB/BJ), vor allem neuerer Bauart auch...

_________________
Gruß
mf(f)
------


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Binäreingang 4x 8x 16x / Tasterinterface mit LED 2x 4x 6x für TS-ARM
BeitragVerfasst: 8. Feb 2018 21:07 

Registriert: 09.2015
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
...und ich dachte immer die wären zertifiziert :roll:


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker