ForumPortal
Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 15. Dez 2018 19:33


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 5
Zugriffe: 1432

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 6. Apr 2018 10:09 

Registriert: 10.2015
Beiträge: 23
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Jungs,
natürlich geht das auch viel kleiner und kompakter. :P
Ich hatte einen Prototyp entworfen und die Platine bewusst einseitig entworfen,
da ich sie ja fräsen wollte.
Bei möglichen Problemen mit dem Bus sind meist die OP verantwortlich.
Es gibt da doch einige Unterschiede.
Bitte in das Degenblatt der OP`s schauen, was die für Wiederstände benötigen.
Viele Grüße Heiko


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 6. Apr 2018 10:31 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 211
Wohnort: Melsungen/Hessen
Geschlecht: männlich
Hallo Heiko,
die Bezeichnung "OP" ist die Abkürzung für Operationsverstärker. Ich würde "Optokoppler" ausschreiben.
Gruß
Hans


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 6. Apr 2018 11:11 

Registriert: 08.2015
Beiträge: 160
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Apropos Optokoppler: Je nachdem, wovor man sich schützen möchte, sollte man keine Leiterbahnen unter die Optokoppler legen, um die Mindestabstände einzuhalten.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 6. Apr 2018 23:06 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Passt nun auch auf den "Alten" Pi, nach einer kleinen Dremel-Aktion. Die Temperaturen sind entsprechen OK! Habe mal einige Stunden stresstest gemacht. Bevor der auf die Hutschiene kommt.
Läuft.

Gruß,
GeminiServer


Hier ein paar Bilder:
Vorher:
Bild

Nacher:
Bild
Bild

Passt auch auf den PI 3B+:
Bild
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 11. Apr 2018 18:08 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

hatte letzte Woche die RasPI-TPUART PCB noch auf die schnelle angepasst und kompakter gestaltet (34x54mm). Hab mal 10x für mich bestellt. Habs gerade in sb git-repo commited (sonst geht es bei mir unter). Hoffe, passt unter incubation & misc: https://github.com/selfbus/hardware-inc ... sPI-TPUART

Gruß,
GeminiServer

Bild
Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 12. Apr 2018 10:30 

Registriert: 09.2013
Beiträge: 91
Geschlecht: männlich
Zwar etwas Offtopic, aber falls jemand Interesse hat wie das ganze mit Ethernet aussieht:
Hier mal ein Innenleben von der Weinzierl 731.
Sieht auf den ersten Blick nicht spektakulär aus. Auf der Rückseite gibts keine Bauteile. KNX-Tranciever, ARM, Ethernet-Transciever und noch ein Atmel µC...
Was hat denn "TpUartEmu" auf dem ATMEGA88A zu bedeuten? :?

Bild
Bild
Bild

_________________
Gruß
mf(f)
------


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 17. Apr 2018 23:22 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Platinen sind da!

Da ich keine Bauteile hatte, habe ich einfach den alten Prototypen entkernt. Sorry jungs ;)

Bild

Weitere Bilder findet ihr Hier!

Läuft sauber! Passt nun sauber in meine RaspberryPI's. Zusätzlich sind noch Lötpads auf der unterseite vorhanden, damit kann die Platine per USB auch betrieben werden. Habs noch nicht getestet, sollte aber ohne Probleme gehen.

P.s.: Einen Kondensator (6.8 uF) habe ich geschrotet. Daher ist auf einigen Bildern der mit 10uF zu sehen. Also nicht wundern ;)

Ich habe noch ca. 20 Platinen. Wer Interesse hat, einfach PN.

Danke & Gruß,
GeminiServer

P.s.: Auf [urlhttps://github.com/selfbus/hardware-incubation/tree/master/misc/RasPI-TPUART]Selfbus Repo[/url] ist die Letzte Version v1.1a mit LED.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 25. Apr 2018 18:18 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Kurzes Update & Info:

Nach einer guten Testphase läuft der PI mit der TPUART-Platine & knxd nun in der produktiv Umgebung. Nachdem ich weitere Bauteile von Doumanix (Christian) erhalten habe, danke an dieser stelle, dass das so schnell ging, habe ich gestern Abend noch per USB2TTL das ganze getestet. Läuft!

Somit kann ich mit meinem Notebook direkt per USB (VMWare + Debian) direkt auf den BUS gehen, falls mal was sein sollte. Ansonsten ist es auch zum Entwickeln eine große Erleichterung. TPUART kann als Fehlerquelle dann entsprechend ausgeschlossen werden.

Ich habe weitere Dirty-Fotos von USB gemacht:
Bild
Weitere Bilder findet ihr wie immer: Hier!

P.s.: Ich habe nur noch 2 Platinen übrig. Wer noch einzelne Platinen sucht. Meldet euch einfach. Ansonsten hat Doumanix noch einige von meinen Platinen auf Lager und ihr könnt euch direkt an ihn wenden, wenn ihr Platinen und Bauteile als Set haben wollt oder auch einzeln. Pingt ihn einfach an.

Gruß,
GeminiServer


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KNX Schnittstelle mit TPUart
BeitragVerfasst: 21. Okt 2018 12:18 

Registriert: 04.2015
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

da ich aktuell mit der ESP8266 rumspiele hier mal was Cooles mit der KNX TPUart Schnittstelle!

--> WiFi KNX TPUart Serial Bridge!

1x Hardware - China ESP8266 für ca. 2€
1x Firmware - ESP Wifi-Serial Bridge
Code:
a. esp-link auf ESP8266 flashen
b. Achtung: nimmt die Version >= 3
c. rxd & txd anschließen
d. Baud: 19200

1x Software - KNXD mit tpuarttcp
Code:
#knxd-ini Beispiel
[B.tpuarttcp]
ip-address = 192.168.0.5
dest-port = 23
driver = tpuart


Am ende kann die KNX-Schnittstelle mit TPUart über Wifi überall angeschlossen werden und alles ohne lästige (USB) Kabel! Da die TPUart Platine galvanisch vom KNX Bus getrennt ist, kann da auch nichts Schlimmes passieren. Ich habe bei mir auf dem Rechner immer eine knxd in einer kleinen vm laufen. Der verbindet sich mit Der WiFi Serial-Bridge und ich kann dann über ETS 3/4/5 über die knxd die Geräte programmieren bzw. sniffen. Da der ESP auch als AP läuft, kann ich einfach die Lösung an eine KNX-Installation anschließen per WiFi am ESP AP verbinden und gut ist.

Vorteil: Minimale kosten und ehrlich gesagt supereinfach aufgesetzt und sehr praktisch.

Auf dem Bild ist Der Testaufbau mit Akku's zu sehen. Kommunikation läuft 1A!

Viel Spaß beim Nachbauen.

Gruß,
GeminiServer


Bild
Bild
Bild

Esp8266 by GeminiServer - Flickr


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker