ForumPortal
Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24. Sep 2018 19:37


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 11
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 13198

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 4. Jan 2014 14:30 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 151
Geschlecht: nicht angegeben
Tobbi hat geschrieben:

Vielleicht ist es ja auch möglich die Trageinheit (Unter den Wippen) aus verzinktem Blech zu lasern. Ein Stück Polystyrol ausschneiden und drüber legen. Gibt dann die gewünschten Reflektionen und isoliert zu dem noch.


Gruß Tobbi


Könnte man die Trageinheit nicht aus Platinenmaterial herstellen lassen? Man braucht ja auch rechts und links "Nasen" für die Wippen.

Obere Lage Mikrotaster und SMD Led´s
Mittlere Lage Platinenmaterial für die Rastnasen der Tasterwippen
Untere Lage Bestückung der Applikationsplatine (vielleicht auch Anschluß für Oldcoolman´s TS-DIL)


Gruß
Robby


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014 13:44 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Ja auch das wäre sicherlich eine Idee.
Pertinax ist sehr stabil. Dort müsste man nur schauen, dass die Höhe der Tastwippen hinterher stimmt. Ein Versuch wäre es in jedem Fall wert.

Ich habe mal meine erste Idee zur Tasterplatine(Schaltplan) angehängt.
Bild

Gruß Tobbi


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014 16:51 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

mechanisch wird ein Abstand von 2,9 mm von Unterkante Rastnase bis zum Druckpunkt (Oberkante Taster) benötigt. Bei einer Leiterplattenstärke von 1,6mm verbleiben dann noch 1,3 mm zwischen OK LP und Druckpunkt Wippe. Abstand UK RAstnase bis Auflage (OK) Blendrahmen ca 3mm.

(Maße von einem alten Testsensor 2 abgenommen)

Der seitliche Abstand Mitte Taster / mitte LED beträgt auch nur max. 3mm, d.h. es sind nur schmale Kurzhubtaster möglich., z.B DTS31n/DTS32N/DTSM31N/DTSM32N, 3,5x6mm 4,3 bzw 5mm hoch um daneben noch eine LED unter zu bringen.

so könnten die Maße passen:

UK Druckpunkt Wippen
1,3 mm Abstand
LP 1,6mm (Streifen rechts und Links mit Rastnasen
1,4 mm Abstand
LP 1,6 mm (Größe Innenmaß Blendrahmen)

Damit ergibt sich ein Abstand von 4,3 mm zwischen der unteren Platine und den Druckpunkten.

Zwischen den beiden Platinenstreifen kann man dann noch 3-4mm Plexiglas LED für die Hintergrundbeleuchtung einlegen.

Das Ganze dann Steckbar auf einen extra Tragring oder eine Controller in Tragringabmessungen.

LG
Ralf


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 6. Jan 2014 01:59 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich hab das Teil mal vermessen und einen ersten Platinenentwurf erstellt, sollte mechanisch so passen:
Bild

Die Platinen müssen mit einem Abstand von 1,4mm verbunden werden, damit ergibt sich eine Gesamthöhe von 8,7mm, damit ist das Sandwitch ca. 0,2 mm niedriger als der org. Tastereinsatz. Mit 5mm-Tastern und 2,1mm Abstand wären auch 9,4mm möglich, etwas höher als das org.)

Verbindungen zwischen den LPs fehlen noch, 12 Lötstellen (auch für die BICOLR-LEDs nötig) sollten reichen.

Zwischen die die beiden Seitenplatinen passt eine Plexiglasscheibe als 38x55mm als Streuscheibe für die Hintergrundbeleuchtung.

Die Seitenplatinen könnte man auch in doppelter Länge mit einem 16,2mm Zwischenstück und Trennstellen zum selbst trennen fertigen lassen, würde dann auch für die Gira Taster mit doppelter Höhe und max 6 Wippen passen.

Gerade noch bemerkt:
Auf der Zeichnung ist die untere Platine noch an beiden Seiten zu breit, die darf nicht breiter sein als die Aussparungen der oberen, da die Wippen nach unten etwas über die untere Platine gehen.
Platine also schmaler und dafür evtl. bei der oberen die 4 längeren Nasen noch etwas länger (leicht über die Wippen überstehend) um eine genaue Zentrierung im Rahmen zu bekommen.

LG Ralf


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 6. Jan 2014 20:58 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Ralf,

das sieht ja schon richtig gut aus. Würdest du die Platine auch direkt layouten wollen?
Du hast doch ja jetzt mit den Maßen schon ordentlich beschäftigt.
Meinen nochmal überarbeiteten Schaltplan kann ich dir gerne zukommen lassen.
Macht glaub ich wenig sinn, wenn 2 Personen an einer Platine experimentieren.

Ich würde in den kommenden Tagen evtl schon mal die "Koppler Platine" anpassen. Falls für dich der Weg über I²C auch interessant wäre.

Gruß Tobi


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 7. Jan 2014 01:58 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

>Würdest du die Platine auch direkt layouten wollen?

Kann ich machen, ich hab mir heute mal TS-3 Wippen und den GIRA Tragring bestellt. Die Maße hier stammen noch von einem zerlegten Tastsensor 2, bei dem sind die Clips für die mittlere Taste etwas abweichend von den äußeren.

Befestigung wäre mit dem Gira Tragring möglich, der besitzt 4 Schraublöcher, die sich unter dem rechten und linken Streifen befinden, damit liegen auch keine Schrauben unter dem mittleren Teil für die Hintergrundbeleuchtung und stören/scheinen durch. Also Tragring montieren, Platinensandwich mit Rahmen drauf schrauben, dann Plexiglas einlegen und Tasten aufclipsen.

Schaltung ist mir im Prinzip egal, mir gefallen nur die 16-fach -Versionen mit 2 Controllern nicht.
Müssten nur die gewünschte Schnittstelle festlegen, und welche Bauteile auf die Schalterplatine sollen, wobei da der Platz dann nicht so groß ist. Rechts und links ließen sich ein paar niedrige Teile zwischen den beiden Platinen verstecken, der Rest ist mit den Tastern, Leds und Verschraubung belegt. Der mittlere Teil sollte frei bleiben, um die Hintergrundbeleuchtung nicht zu stören. Auf der Rückseite sind dann nur noch ca 35x40mm verfügbar um Berührungen mit dem Tragring zu vermeiden.

Wer kann die Software dafür anpassen?

Könnte man noch etwas ausbauen:
12 Tasten / 2x 12 LEDS für die doppelt hohe Version des TS-3
Hintergrundbeleuchtung mehrfarbig oder dimmbar

LG
Ralf


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 7. Jan 2014 12:13 
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 268
Wohnort: Salzburg
Geschlecht: männlich
12 Tasten mit 24 LEDs wird wahrscheinlich spannend zu implementieren. Wir sind von der VD her noch ziemlich eingeschränkt. Mehr als 30 Com Objekten gehen nicht, und selbst dann hat man aber keinen Platz mehr für Parameter. Das Medetableau ist in etwas das was man maximal herausholen kann. Da sind es 26 Com Objekte mit ein paar Parametern, wenn ich mich nicht irre.

Wenn jetzt die LEDs nur den Status der Taste (an/aus) anzeigen soll dann reduziert sich der Platzbedarf natürlich entsprechend.

Weiters ist es wichtig zu entscheiden welche Funktionen die Software können soll. Die gehören natürlich auch alle implementiert. Wenn z.B. Sperrobjekte zu den Tasten dazu kommen dann sind es schon wieder 24 statt 12 Com-Objekte für die Tasten.

Ich denke es ist aber machbar.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 7. Jan 2014 17:14 

Registriert: 01.2014
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
RalfE hat geschrieben:
Schaltung ist mir im Prinzip egal, mir gefallen nur die 16-fach -Versionen mit 2 Controllern nicht.
Müssten nur die gewünschte Schnittstelle festlegen, und welche Bauteile auf die Schalterplatine sollen, wobei da der Platz dann nicht so groß ist. Rechts und links ließen sich ein paar niedrige Teile zwischen den beiden Platinen verstecken, der Rest ist mit den Tastern, Leds und Verschraubung belegt. Der mittlere Teil sollte frei bleiben, um die Hintergrundbeleuchtung nicht zu stören. Auf der Rückseite sind dann nur noch ca 35x40mm verfügbar um Berührungen mit dem Tragring zu vermeiden.


Hallo,

um die 16-fach Version werden wir nicht rum kommen.
Wir benötigen bei 2 LED's pro Taster, 6 Eingänge für Taster, 13 Ausgänge für LED's an den Tastern und für die Hintergrundbeleuchtung.
Macht in Summe 19 IO's. Mir sind nur Expander mit 8 bzw. 16bit bekannt. Also entweder 3x8 oder 1x8 + 1x16.

Zu den Platzverhältnissen auf der Rückseite. Die Vorwiderstände können doch direkt an an die LED's gelegt werden. Heißt auf die Rückseite kommt/kommen der/die Controller(welcher auch immer) und die Stiftleiste zum Kopplermodul. Mehr bleibt doch da nicht mehr. In einer SMD Version ist doch da fast noch platz zum Tanzen :lol:

Ich würde sagen, starten sollten wir klein. Mit einem 3fach Taster kann man doch schon mal ne Menge anstellen. Ausbaustufen kann es doch immer noch geben. Vielleicht lassen sich dann auch noch mehr Leute zum Entwickeln begeistern.


Hab hier noch meinen erste Version vom Busankoppler eingestellt. Grundlage ist die 8-fach Eingangsplatine von hier. Hab noch einen Prog-Taster eingefügt. Stefan, könntest du bitte mal drüber schauen, ob ich eventuell zu viel gelöscht habe. Die Pads brauchen wir ja glaub ich hier nicht oder?
Bild

Die Schnittstelle hab ich doch etwas größer gewählt. Dachte da evtl noch an SPI oder ähnliches. Was meint ihr? Reserve lassen oder besser knapp halten?

Gruß Tobbi


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 7. Jan 2014 21:15 

Registriert: 05.2013
Beiträge: 617
Geschlecht: nicht angegeben
Das mit dem Förmchen können wir denke ich vergessen.
Es gibt 3D Drucker die auch Aluminium mim Laser braten können. Alu reicht zum Kleinserie spritzen.
Nur das kostet auch ein schweine Geld. Hatte mal was von einigen Euro je cm³ gelesen. So ne Form hat da einige davon!
Bei ner richtigen Spritzgussform biste schnell im zig k € Bereich.
Anderer Ansatz: Blech lasern lassen, Laschen zum hochbiegen würde das gehen?

_________________
liebe Grüße
Andreas


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachbau Gira Tastsensor2 3-fach
BeitragVerfasst: 8. Jan 2014 00:39 
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Bei einem Blech müsste sehr genau gearbeitet werden.
Um die Tastenkappen montieren und auch wieder abnehmen zu können, wenn die sich in einem Rahmen befinden, dürfen die Rastnasen seitlich nur ca 0,5 mm über die seitliche Führung überstehen. D.h. Blech lappen nach oben kanten und dann wider 0,5 mm zur Seite. Und keine scharfen kanten, da die Tastkappe beim Betätigen auf der Blechkante auch noch gleiten müsste.

Die Platine für die Taster müsste dann auch wieder im genauen Abstand über dem Blech montiert werden, da die Micro-Taster auch die Federwirkung für die Taste übernehmen.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker