Board indexPortal
Last visit was: It is currently 22. Sep 2019 05:42


All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1355

AuthorMessage
 Post subject: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 3. Dec 2015 00:05 

Joined: 08.2015
Posts: 161
Location: Heidelberg
Gender: Male
Hi,

im Wiki ist auf dem Foto des 4TE ARM Controllers die Baugruppe R3, R12, D2, C20 nicht bestückt. Was ist der Grund dafür?

Ciao,

Hendrik


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 3. Dec 2015 09:19 

Joined: 12.2013
Posts: 15
Location: Neugasse 2, 2244 Spannberg, Austria
Gender: Male
Hendrik wrote:
Hi,

im Wiki ist auf dem Foto des 4TE ARM Controllers die Baugruppe R3, R12, D2, C20 nicht bestückt. Was ist der Grund dafür?

Ciao,

Hendrik


Hallo Hendrik,

Diese Bauteile sind für die Bus Spannungsüberwachung.
Wer auch immer dewn ARM 4TE bestückt hat wollte die Überwachnung wohl nicht.

Aber das es derzeit auch keine SW gibt die die Überwachnung auswertet und Reaktionen dazu setzt ist das wohl auch zu verstehen.

ich habs bei meinen überall bestückt.

lG
Martin


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 3. Dec 2015 12:11 

Joined: 08.2015
Posts: 161
Location: Heidelberg
Gender: Male
Danke! Aus dem Schaltplan hatte ich mir schon sowas gedacht, wollte aber sicher gehen. Ich werde es auch bestücken, ist ja kein großer Aufwand.


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 5. Dec 2015 14:38 

Joined: 02.2014
Posts: 148
Gender: None specified
Wenn Ihr das Bild vom 4TE im Wiki meint, das war der erste 4TE überhaupt, da ist natürlich nur das bestückt was sich mit der vorhandenen Software nutzen lässt.
Die Bus Spannungserkennung braucht man erst zu bestücken wenn diese von der Software auch unterstützt wird. Geplant ist die Spannung dann auch auf den Bus auszugeben (unter Geräteinfo).

/Stefan


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 8. Dec 2015 14:22 

Joined: 08.2015
Posts: 161
Location: Heidelberg
Gender: Male
Noch eine Frage zum 4TE ARM. In der Eagle-Datei ist der enable-pin des BD9G101 auf Masse gezogen. Laut Datenblatt ist der Spannungswandler dann aus. In der TS-ARM ist der Pin auch direkt mit der Eingangsspannung verbunden.

Ist das ein Fehler in der Eagle-Datei in git? Oder was hat es damit auf sich?

Ciao,

Hendrik


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 9. Dec 2015 12:07 

Joined: 08.2015
Posts: 161
Location: Heidelberg
Gender: Male
Zu meiner letzten Frage: Ich habe nochmal nachgerechnet, und der Spannungsteiler am enable-Pin des BD9G101 auf der 4TE-ARM Platine ist tatsächlich so, dass ab einer Busspannung von 22 Volt der Spannungswandler läuft (2V am enable-Pin). Darunter kommen wir in einen undefinierten Bereich, denn "off" ist unter 0.8V und "on" ist über 2V. Da der Pin bis 45V verträgt und intern einen Pulldown von 500kohm hat, bleibt die Frage, ob man ihn nicht einfach wie bei der TS-ARM direkt mit der Eingangsspannung verbindet.

Ansonsten sind mir beim Aufbau der 4TE-ARM Platine noch ein paar Dinge aufgefallen:

- T1 ist als BC547 markiert. Den gibt's nicht im Reichelt-Warenkorb, und auf der TS-ARM ist an der Stelle ein BC847 (T3). Im Reichelt-Warenkorb ist ein BC848, der aber nirgendwo in Eagle auftaucht. Vorschlag: Vereinheitlichen und in Eagle und im Warenkorb den BC847 im 4TE-Design einbauen.

- C16 ist als 270nF markiert. Gibt's aber nicht im Warenkorb. Das Äquivalent in TS-ARM ist C101 (300nF = 3x 100nF übereinander). Ich weiß nicht, wie kritisch der Wert dieses Kondensators für den Betrieb des BD9G101 ist, aber bei mir läuft eine TS-ARM auch mit 100nF. Vorschlag: Vereinheitlichen und sowohl in 4TE als auch in TS-ARM entweder 270nF verwenden oder 3x100nF. EDIT: Im Beispiel im Datenblatt kommen rechnerisch 180nF heraus und sie schlagen 100 oder 220 vor, so kritisch kann es also nicht sein. Wir liegen rechnerisch bei 290nF. Ich denke, wir sollten da einfach 270nF (habe ich bei Reichelt nicht gefunden, bin ich zu blöd zum suchen?!?) oder 330nF reinlöten.

- D5 ist als RB060M-60 markiert. Im Warenkorb gibt's aber nur eine LL5819 und eine MURS110, die beide nirgendwo sonst Verwendung finden und hier aufgrund ihrer Breite eher schlecht als recht auf den Footprint passen. Die TS-ARM verwendet eine MURS110. Ich habe kurzerhand eine SS14 aufgelötet, weil die wenigstens auf den Footprint passt. Vorschlag: Vereinheitliche mit TS-ARM.

- C20: Kein Wert in Eagle angegeben. In TS-ARM sitzten hier 100nF.

- C19: Welche Funktion hat der? Bringen 10nF an dieser Stelle auf der Platine direkt neben 10uF etwas? Die Positionierung des Kondensators sieht ein bisschen so aus, als sei er in der Schaltung irgendwo anders (an einem IC?) gedacht, und beim Layout im 3V3 Netzwerk einfach dort hingeschoben worden, wo er jetzt sitzt.

- Im Warenkorb ist ein 68nF Kondensator, der nicht im Schaltplan auftaucht.

Ich weiß nicht, welches das aktuellere Design ist, 4TE oder TS-ARM, und weiß auch weder, wie man den Reichelt-Warenkorb verändert, noch wie man Eagle bedient (nutze selbst kicad). Aber vielleicht hilft das ja, und man kann die beiden Designs etwas vereinheitlichen.

Ciao,

Hendrik


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 6. Apr 2019 12:41 

Joined: 11.2017
Posts: 245
Gender: None specified
Servus zusammen,

ich habe mal diese schon (sehr alten, aber immer noch aktuellen) Anmerkungen von Hendrik genommen und die Warenkörbe vom ARM Controller mit dem Eingangsmodul ARM und dem Rauchmelder ARM verglichen. Folgendes habe ich angepasst:

Warenkorb ARM Controller 4TE
  • Version 1.02 erstellt
  • BC847C statt dem BC547 aufgenommen
  • Buchsenleiste 1x16 gelöscht (die braucht man nicht, wenn man keine Handsteuerplatine drauf setzt und überhaupt sind 16 Pins nicht richtig
  • MURS Schottky Diode durch MBRS 1100 Schottky Diode ersetzt
  • 3 100nF Kerkos ersetzt durch einen 270 nF
  • doch nochmal einen 100nF dazu (für C20)
  • 68nF Kerko gelöscht
  • die nun 5 X7R 100nF Kerkos 63V durch eine Alternative mit 50V Festigkeit ersetzt, da die anderen als Auslaufartikel markiert waren
  • eine von 2 2x5 Pol Wannensteckerleisten gelöscht
Neuer Warenkorb: https://www.reichelt.de/my/1577121
Wird auch im Wiki verlinkt, aber das ist gerade mal wieder im Maintenancemodus.

Eagle Datei ARM Controller 4TE
  • BC847C statt dem BC547 eingesetzt
  • C20 Wert eingetragen
  • Beschriftungen optimiert (hoffentlich nix kaputt gemacht)
  • Pull Request für die v1.02 kommt heute im Laufe des Tages - wer könnte hier nochmal drüber schauen, ob ich nicht versehentlich was "kaputt-optimiert" habe?

Grüße
Christian


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 12. Jul 2019 18:21 

Joined: 04.2019
Posts: 35
Gender: None specified
Für was sind eigentlich die Schutzwiderstände gedacht?
Ich gehe mal davon aus um den Strom zu begrenzen...
Aber sind die noch vom testen her, oder werden die in einem Bestimmten Fall benötigt?

Wenn der ARM Controller mit einer Applikationsplatine betrieben wird, brauch ich die nicht oder?

Ich muss eben den PCB ein wenig umgestalten, damit er in mein Gehäuse passt und wenn ich die nicht brauche, dann lass ich sie gleich ganz weg!


Gruss

Michi :)


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 13. Jul 2019 13:02 

Joined: 08.2015
Posts: 107
Location: Paderborn
Gender: Male
Ich habe zwar mit dem ursprünglichen Schaltungsdesign der ARM-Controller nichts zu tun, aber so ist auch meine Interpretation:

Einerseits sind die Widerstände Schutzwiderstände gegen Unachtsamkeiten und Fehler bei der Entwicklung einer Applikation. Andererseits begrenzen die Widerstände auch die Steilheiten von schnellen Flanken. Dadurch könnten Probleme mit Übersprechen auf Nachbarsignale oder auf das Massesystem zB bei längeren Flachbandkabeln etwas abgemildert werden.

Ob das bei Deinem konkreten Fall zu Problemen führen würde, auf die Widerstände zu verzichten? Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich.

Grüße,
Florian


Top
Offline Profile  
 
 Post subject: Re: 4TE ARM Controller Bestückung
PostPosted: 18. Jul 2019 10:21 

Joined: 04.2019
Posts: 35
Gender: None specified
Okay, ich werde die Widerstände einfach mal weglassen ;)

Was ich auch noch nicht ganz verstanden habe:

Für was genau ist ID_Sel?
Ich denke mal um irgend einen Jumper zu setzen oder? Aber müsste dann nicht GND in der Mitte der Stiftleiste sein, damit man entweder den einen oder den anderen Eingang auf GND ziehen kann?

Aktuell sind die beiden Eingänge nebeneinander und GND ganz aussen auf dieser 3er Stiftleiste.

Villeicht ist es so auch richtig, aber ich sehe die Funktion dahinter noch nicht ganz ... :roll:


LG Michi


Top
Offline Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group | Theme created StylerBB.net
phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker