www.selfbus.org
https://selfbus.forums3.com/

RGB-Led Dimmer
https://selfbus.forums3.com/viewtopic.php?f=6&t=72
Seite 1 von 4

Autor: btronic [ 25. Jan 2014 22:11 ]
Betreff des Beitrags: RGB-Led Dimmer

Hi,

ich will über Eib ein RGB-Led Stripe ansteuern.

Leider bin ich Newbie und gerade dabei mich einzulesen, deshalb meine Fragen:

Lässt sich das Controllerboard mit dem 89LPC922 als 6-Fach Dimmaktor in ETS einbinden ?

Wenn man 6 "Helligkeitswerte" über den Bus als Szene empfangen kann, sollte die Umsetzung für die RGB Ansteuerung nicht mehr so heftig sein.

Ich stell mir da einen AT Mega mit 3x PWM + Mosfet vor, der als I2C Slave am 89LPC922 hängt.


Ist das mit der bestehenden Controller Software realisierbar ? (Der Softwareteil im AT Mega ist kein Problem)
Bin über alle Infos Dankbar.


MfG B-Tronic 8-)

Autor: deepsee77 [ 26. Jan 2014 17:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Hallo...

Habe mir letztens bei meinem Discounter A... ein RGB-Band gekauft. Zu meinem Erstaunen mußte ich feststellen das es keine Anschlüsse für RGB gab sondern es wurde ein Digitale Verbindung durch die ganzen 5m geführt.

Jede RGB Led hängt an einem IC TMI1829. Für dieses Band gibt es schon einige Basteleien im Netz. Meistens mit einem Arduino. Vielleicht wäre das etwas einfacher für eine Anbindung an KNX. Bei diesem System würde sich jede LED einzeln ansteuern lassen. Auch das drumherum mit den Mosfet´s bräuchte nicht zu sein.

Ob sich mit der heutigen BCU1 so viele Farben ansteuern lassen mag ich zu bezweifeln.

Gruß
Robby

P.S.: Gebt mal bei Interesse in Google die 3 Worte Pinguin Aldi RGB ein

Autor: ZeitlerW [ 26. Jan 2014 19:40 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Hallo zusammen,

siehe hier: http://www.tns-labs.org/iclite-digital- ... i-arduino/


vG
Wolfgang

Autor: deepsee77 [ 26. Jan 2014 19:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Genau die Seite hatte ich auch mal durchstöbert. Überlege nur wie man das mit einem Gira Homeserver steuern kann

Autor: btronic [ 27. Jan 2014 01:27 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Wie die Leds genau aussehen ist (für mich) erst mal zweitrangig.

Wie kann ich 6 Byte mit einem 89LPC über den Bus empfangen bzw. welchen Source Code kann ich als Ausgangsbasis nehmen ?
Wo finde ich die Empfangenen Daten ?

Gibt es eigentlich für den Audio-Aktor den Source Code ?


Wenn ich die Empfangenen 6 Byte an einen I2C Slave sende, kann ich ansteuern was ich will.

Ob dann PWM Endstufen für "normale" LED Stripes angeschlossen sind oder die Digitalen Stripes würde ich in einem zweiten Entwicklungsschritt entscheiden.


MfG B-Tronic

Autor: oldcoolman [ 27. Jan 2014 09:32 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Hallo.
Erkläre mal 6 byte?
ich hätte 1*R, 1*G, 1*B im Angebot.
Haben sowas schon geplant, mit Mosfets und so. muss aber nicht sein.
Ich selbst nutze da den 3 kanal Lichtregler BCU1
Der ARM-LPC steht schon in den Startlöchern, wird auch BCU2 können.
Er wird ähnlich programmiert werden können wie der Arduino.
Er wird warscheinlich mit seinen 48 Mips die app Geschichten alleine abkönnen.
Du kannst also deinen AVR slave beruhigt in die Tonne treten ;-)
Ein völlig anderer Ansatz wäre für dich statt I2c TTL-RS232 und die RS-interface software(LPC922) zu nehmen, dann musst du halt dich um die GAs selber kümmern.
Ich habe Gerüchte gelesen die EIB* tut einen Datenpunkt für RGB erstellen mit 3 Bytes.
(welche Leistung..) Ich denke dass auch für den G**a HS dann mal irgendwann ein Bedienelement daherkommt. Für die smartvisu gibt es sowas schon.

Autor: btronic [ 27. Jan 2014 12:57 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

R,G,B je 1 Byte

1 Byte Helligkeit

1 Byte Intensität

1 Byte Reserve bzw. als Ein / Aus signal für den 12V Trafo

= 6 ; )

Klar würden 3 Byte reichen aber allein die Helligkeitseinstellung find ich schon wichtig.

Ob jetzt die Daten über I²C oder RS232 übergeben werden ist mir egal.




MfG B-Tronic

Autor: oldcoolman [ 27. Jan 2014 16:01 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Ja da hast du wohl Recht. Also 4 byte.
3 RGB
+ Helligkeit für alle 3 ZUSAMMEN.
Findet die verrechnung im Sender statt, was ich selbst jetzt nicht so doll fände,
dann würde wieder 3 bytes reichen.
Ich würde allerdings für 4 Byte plädieren, damit man einmal Die Farbe einstellen kann und zum andern die Helligkeit.

Autor: btronic [ 27. Jan 2014 18:45 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

@ oldcoolman:

Ja, 4 Bytes sind ok. (Ich MUSS dimmen können, meine Stripes sind ganz schön hell)

Gibt es eigentlich schon eine Anwendung die 4 Bytewerte unterstützt ? Praktisch eine Art 4-Fach Dimmer ?


Du hast die RS232 Applikation erwähnt und das ich mir die Gruppenadresse selbst raussuchen müsste.

Verstehe ich das richtig, das die RS232 app den ganzen Busverkehr über RS232 ausgibt ?

Bitte nicht wundern über die vielen Fragen, aber hier laufen als Steuerung zwei S7-300 Steuerungen für Licht, Rollläden und Heizung.
Da muß natürlich eine Datenverbindung zwischen S7 und KNX her. : )


MfG B-Tronic

Autor: oldcoolman [ 27. Jan 2014 20:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: RGB-Led Dimmer

Also, ja das glaube ich.
Ich hab selbst ein Stripe mit 300 RGB@ 5m und da war so ein controller dabei. Auf niedrigster Helligkeit ist mir das aber noch entschieden zu hell. Da muss was eigenes her.
Eigentlich , wenn ich es mir so recht überlege, reicht doch ein 3 byte objekt.
Denn ich würde eh die Farbe und die Helligkeit über 2 getrennte Objekte ansteuern.
Ein Farbrad-widget das beides kann, das könnte dann auch beide Telegramme losschicken.
Dafür könnte aber ein handelsüblicher Dimmwertgeber die Helligkeit regeln.
wegen der RS232 software schaue selbst:
http://www.krieger-elektro.de/freebus/RS232_readme.html

Seite 1 von 4Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
phpBB Forum Software